Gerätehäuser

Die Bauphasen des Feuerwehrgerätehauses Ahlbach von 1960 - 1995

Als vor 35 Jahren die heutige Kirche gebaut wurde, musste das dort vorhandene alte Gerätehaus dem neuen Bauwerk weichen.

Unter Führung des damaligen Kommandanten Johann Jung wurde 1962 ein neues Gerätehaus erbaut. Das Gerätehaus verfügte schon damals über eine Fahrzeughalle mit 2 Stellplätzen und einem 15 m hohen Schlauchtrockenturm. Genau 20 Jahre später erfolgte unter dem Kommando von Wehrführer Walter Hilb die Erweiterung des Gebäudes. Neu angebaut wurden ein Schulungsraum und Toiletten. Für die Einsatzabteilung und die neu gegründete Jugendfeuerwehr war die Erweiterung der Räumlichkeiten eine Notwendigkeit zur Durchführung von Schulungsabenden. Schon kurze Zeit später stellte sich heraus, dass für die Unterbringung der Ausrüstungsgegenstände und für Schulungen noch mehr Raumbedarf bestand. Die akute Raumnot zwang die Feuerwehr erneut über eine Erweiterung nachzudenken. Im August 1990 wurde über den Ortsbeirat ein Antrag an den Magistrat der Stadt Limburg zwecks Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses gestellt.

In langwierigen Verhandlungen während der 3-jährigen Planungsphase sollte zunächst die Vorstellung der FW Ahlbach nicht berücksichtigt werden. Um so mehr erfreute, dass sich zunächst der Magistrat und am 11. Oktober 1993 auch die Stadtverordnetenversammlung den Wünschen der FW Ahlbach anschlossen und einer Erweiterung in Form einer Aufstockung zustimmten.

Aus der folgenden zeitlichen Aufstellung sind die wichtigsten Bauabschnitte ersichtlich:

06.09.1994: Auflösung des Feuerwehrgerätehaus
07.09.1994: Abbrucharbeiten
29.11.1994: Baubeginn der Rohbauarbeiten
18.02.1995: Richtfest
30.03.1995: Beginn der Installationen von Strom, Wasser und Heizung
10.05.1995: Beginn der Innenputzarbeiten
16.06.1995: Beginn des Innenausbaues
22.07.1995: Einzug der Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände
28.08.1995: Außenputz und Fertigung der Außenanlage / Pflasterarbeiten

Das umgebaute Feuerwehrgerätehaus verfügt nun im Erdgeschoß über eine 11m lange Fahrzeughalle, einen Umkleideraum, WC und eine Werkstatt. Im Dachgeschoß sind ein Schulungsraum (61 qm), ein Aktenraum, Teeküche, Sanitärräume und einen Raum für die Jugendfeuerwehr untergebracht. Die FW Ahlbach erbrachte für die Erweiterung ca. 25.000,00 DM aus Vereinsmittel und leistete ca. 6.000 Arbeitsstunden.

Das neue Gerätehaus wird auch zukünftig den Anforderungen gerecht, die an eine moderne und leistungsstarke Feuerwehr gestellt werden.

 

Unser heutiges Feuerwehrgerätehaus

 

fwh_heute.jpg

 

 

Feuerwehrgerätehaus 1982

 

fwh1982.jpg

 

 

Rohbau 1961/1962 - am Ortseingang "In der Ahl"

 

fwhroh.jpg

 

 

Feuerwehrgerätehaus 1890-1960

 

fwh1890.jpg

 

 

 

1. Feuerwehrhaus an der alten Kirche

 

1fwh.JPG